Familie – Bedeutung –

Ein Begriff von großer Bedeutung. Doch woran denken wir zuerst, wenn wir an – Familie – denken? Für die Einen kommen sofort nahstehende Personen ins Gedächtnis. Die eigenen Eltern, Freunde, Kinder oder weitere Angehörige. Jeder definiert diesen Begriff für sich selbst und jedem sei dies auch überlassen. Wenn ich an das Wort Familie denke, erscheinen direkt meine beiden Jungs und mein Ehemann. Da beginnt mein erster Gedanke und hört auch genau da, direkt wieder auf. Es gibt Familien und mit Sicherheit nicht wenig, in denen der Kontext des Wortes keine Bedeutung mehr hat. Und nur, weil es die Norm/ Antik/ Geschichte so vorgibt, vermag es lang nicht der Wahrheit. In unserem Leben gibt es zahlreiche Denkweisen, welche wir aufgrund unserer Erziehung angenommen haben. Momente in denen wir denken „So muss das einfach sein“. Momente, in denen wir uns innerlich vielleicht auch schämen, da wir von der Norm abweichen? Auch ich stehe immer wieder an dem Punkt und grenze mich einfach aus. Ich entscheide für mich, wer mir von Bedeutung ist und ich entscheide auch für mich, wen und welche Situation ich in mein Leben lasse.

Familiär gab es leider viele Aspekte in meinem Leben, welchen ich keine Gedanken mehr schenken möchte. Aspekte und Momente, die ich streichen und ganz einfach so stehen lassen möchte. Der Kampf, welcher sonst immer im Vordergrund steht, ist in diesem Fall beendet. Es mag sein, dass ich diesen verloren habe. Aber nach zwei Jahren bin ich an dem Punkt, wo ich mir eingestehe, dass es Okay ist. Zu einem Kampf/ Spiel, gehören immer zwei Parteien und ich bin eben der Verlierer. Allerdings bin ich ein Verlierer gehobenen Hauptes, wenn ich das so sagen darf. Das Ergebnis ist am Ende ausschlaggebend und es bietet mir innerliche Ruhe und schenkt mir wieder Freude in meinem Leben. Und wenn das nicht sogar ein wunderbarer Preis ist, dann weiß ich auch nicht weiter. Ich möchte Euch auf diesem Wege nur mitteilen, dass jeder Weg den Du gehst, richtig ist! Es gibt keinen falschen Weg Deinerseits, solange es dir am Ende, Wohlbefinden und Ruhe bringt. Ganz gleich, ob Dein Gefühl, von der „Norm“ abweicht, oder Mitmenschen in Deinem Leben diesen nicht verstehen.

Denke immer daran? Das müssen sie auch nicht, denn es ist Dein Leben, Dein Herz, Dein Charakter und den kannst am Ende nur Du selbst schützen. Mit Worten können die meisten Menschen ganz gut um sich werfen, dazu gehöre auch ich. Selbstverständlich habe ich Fehler oder einige Eckpunkte, welche an meinem Charakter haften, die nicht für jeden unmittelbar verständlich sind. Es gibt zwei Arten von Menschen, wenn es um Streitigkeiten geht. Es gibt die Menschen und zu denen zähle ich, die mit Worten werfen und nicht immer gleich überlegen. Es gibt aber auch die Menschen, die ihre Gehässigkeit mit Taten zeigen. Was ist am Ende verletzender? Ich kann Euch auf diese Frage keine Antwort geben, denn beide Wege sind nicht sehr schön. Wichtig bei der Sache ist jedoch und darauf wollte ich kurz hinaus, dass Du im Laufe Deines Lebens vielleicht 1-3 Menschen an Deiner Seite haben wirst, die genau diese Fehler Deiner Person kennen. Sie kennen Deine Eckpfeiler und bleiben Dir trotzdem erhalten. Diese Menschen, sind da. Diese Menschen bleiben. Diese Menschen lieben und akzeptieren, aber lassen Dich trotzdem nicht gehen. Wenn Du solch einen Menschen an Deiner Seite hast? Dann hast Du eines der größten Wunder in Deinem Leben erreicht.


Herzlichen Dank, für Eure Zeit. Tini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.